Herbstwanderung auf dem Nothelfersteig

Bei herrlichem Herbstwanderwetter machten sich diesmal leider nur eine relativ kleine Schar auf zur letzten Wanderung in diesem Jahr.

 

Wir verließen Patersdorf in Richtung Neumühle und wanderten auf dem gut markierten Nothelfersteig nördlich der Bundesstraße 85nach Fratersdorf. Es ging vorbei an ehemaligen Quarzsteinbrüchen in denen sich malerische kleine Teiche gebildet haben in deren Wasser sich bunte Bäume und Sträucher in der Herbstsonne spiegelten.

Bei Fratersdorf überquerten wir die Bundesstraße und gingen ein Stück Richtung Pointmannsgrub und dann hoch zum eigentlichen Ziel, der 14-Nothelferkapelle. Weiter ging es über Vorder- und Hinterdietzberg durch das Mühlholz nach Zuckenried und über Füchslanger hinunter zur Teisnach.

Ein kurzes Stück flußaufwärts überquerten wir diese auf einem schmalen Steg und über den Weiler Harthof ging es zurück zum Ausgangsort.

Zum Abschluss der Tour ließen wir uns beim Kerschl in Zachenberg eine zünftige Brotzeit und ein kühles Bier schmecken.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Karl Zahlauer